17 (ehemalige) Bundesliga-Akteurinnen lassen sich zu B-/C-Lizenz-Inhaberinnen ausbilden.


Die auf Initiative der Handball Bundesliga Frauen (HBF) und in Kooperation mit dem Deutschen Handballbund (DHB) ins Leben gerufene Kurzausbildung zur Trainerlizenz B und C läuft kommenden Freitag an. Der durch die HBF und den DHB subventionierte Lehrgang richtet sich ausschließlich an Spielerinnen der 1. und 2. Bundesliga Frauen. In drei Lehrgangsblöcken wird den Teilnehmerinnen in der EM-Spielpause bzw. nach Abschluss der Saison 2018/19 das Rüstzeug für die abschließende Prüfung im Juni 2019 vermittelt werden.

17 Anmeldungen sind eingegangen - eine positive Seltenheit, wenn es um die Teilnahme von Frauen an Trainerlehrgängen im Handball geht. Seit vielen Jahren unterstützt der Deutsche Handballbund (DHB) das Fortbildungsinteresse von aktiven Spielerinnen (und Spielern) der Handball Bundesliga mit einem Qualifizierungsangebot, bei dem die Handball-B-Lizenz in einem verkürzten Lehrgangsarrangement erworben werden kann.

Zum ersten Mal adressiert dieses Angebot ausschließlich sowohl aktive als auch ehemalige Spielerinnen der Handball Bundesliga Frauen (HBF) und zum ersten Mal klinkt sich diese mit ein. Die Liga reduziert - neben der bereits verkürzten Ausbildungslänge - auch dessen Kosten und bezuschusst gemeinsam mit dem DHB jede Anmeldung mit einem einmaligen Betrag. Eine Maßnahme, um die Trainerausbildung Spielerinnen-freundlich zu machen, erklärt Andreas Thiel, Vorstandsvorsitzender der HBF: "Dieses Angebot ist eine große Chance, mehr weibliche Trainerinnen auszubilden sowie den Spielerinnen ein weiteres Standbein im Handballsport - auch nach der Karriere - zu bieten. Schließlich ist es gerade im weiblichen Bereich durch die enorme Doppelbelastung nicht immer einfach, den Beruf oder die Ausbildung mit dem Hochleistungssport unter einen Hut zu bekommen." Auch Axel Kromer, Vorstand Sport des DHB, betont die Wichtigkeit dieses vorerst einmaligen Ausbildungsmodells: "Eine Trainerin, die selbst einmal auf Bundesliga-Niveau gespielt hat, ist natürlich viel Wert. Leider sehen wir dieses Bild im deutschen Handball noch viel zu selten. Daher freue ich mich umso mehr über den Anklang, den dieser Lehrgang unter den HBF-Spielerinnen erfahren hat." So befinden sich unter den 17 Teilnehmerinnen gleich sechs derzeit in der 1. und 2. Bundesliga aktive Spielerinnen.

Das Auftaktmodul des Lehrganges wird während der EM-Spielpause vom 7. - 10. Dezember 2018 in Bielefeld stattfinden.

Handball Bundesliga Frauen

Zum Seitenanfang