TuS Helmlingen ist südbadischer Pokalsieger Saison 2019/20






Im Finale das südbadischen Handball-Pokals setzte sich Südbadenligist TuS Helmlingen gegen den Landesliga Spitzenreiter TVS Baden-Baden II am Mittwochabend beim 38:27 Heimsieg klar durch und die Ludwig/Ackermann-Sieben sicherte sich in einem temporeichen Endspiel verdient den Pokal-Sieg im SHV-Pokal.

Schon zu Beginn waren die Hanauerländer hellwach auf der Platte und legten einen guten Start hin. Der TuS führte nach 7.Min mit 4:0. Die Gäste kamen in der Folge aber besser ins Spiel, doch den Vorsprung ließen sich die Rheinauer nicht nehmen. Die Schulmeister-Sieben schaffte bis zum 6:5 (11.) durch Maik Holfelder immer wieder den Anschluss. Doch danach zogen die Gastgeber allen voran durch den elffachen Torschützen Tomasz Pomiankiewicz wieder auf 9:5 (17.) davon, was Gästecoach Frank Schulmeister zu einer ersten Auszeit zwang. Bis zur 21.Min blieben die Kurstädter noch auf Schlagdistanz als David Fritz zum 10:7 verkürzen konnte. Mehr ließ dann aber der Südbadenligist nicht zu und erhöhte weiter das Tempo. Mit einem stark aufgelegten TuS-Keeper Julian Bissinger und einer guten Abwehrarbeit wurden auch im Angriff die Möglichkeiten genutzt und der Vorsprung über 13:9 (24.) bis zum 17:9 (28.) weiter ausgebaut. Mike Reichenberger und Marc Müller besorgten die 19:10 Halbzeitführung für den TuS Helmlingen.

Auch im zweiten Durchgang ließ die Mannschaft von Ralf Ludwig und Benni Ackermann keinen Zweifel aufkommen, wer das Finale gewinnen wollte und verwaltete weiter den Vorsprung. Timo Fritz traf gleich nach dem Seitenwechsel zum 20:10. Der TVS II versuchte trotzdem die Niederlage in Grenzen zu halten, Simon Bornhäußer konnte noch zum 21:14 (35.) verkürzen. Doch danach waren es erneut die Gastgeber die dann für die endgültige Entscheidung sorgten als Marius Wagner bis auf 26:15 (42.) erhöhte. Über 30:19 (48.) und dem 37:25 (58.) erneut durch weitere Treffer von Tomasz Pomiankiewicz steuerte der TuS einen deutlichen Pokalsieg entgegen. Am Ende stand ein verdienter 38:27 Sieg im Finale des SHV-Pokal´s für den TuS Helmlingen fest. Den Pokal überreicht von Ansgar Huck (Vize-Präsident Spieltechnik des Südbadischen Handballverbandes) in der anschließenden Siegerehrung feierten die Hanauerländer den SHV-Pokal Sieg.

Gästecoach Frank Schulmeister (TVS Baden-Baden II) meinte nach der Partie: "Wir waren heute nicht richtig präsent und abwesend. Im Angriff war bei uns zu wenig Bewegung im kollektiv zu schwach agiert.

TuS-Coach Ralf Ludwig meinte: "Unser Matchplan ist heute voll aufgegangen. Über eine stabile Abwehr haben wir versucht den Routiniers des TVS im Angriff den Lauf zu nehmen, was uns gut gelungen ist. In der zweiten Halbzeit haben wir dann den Vorsprung gut verteidigt. ( Bericht: Michael Hänsel, Fotos: Uli Hartmann)

TuS Helmlingen - TVS 1907 Baden-Baden II 38:27 (19:10)

Tore TuS Helmlingen I: Julian Bissinger (1.-60.), Max Zimmer, Michael Zimmer-Zimpfer 4, Timo Fritz 1, Marius Wagner 5, Merlin Kempf 1, Cedric Huber 1, Joel Kraus 1, Marc Müller 3, Steve Reichenberger 2, Manuel Strübel 1, Mike Reichenberger 8/2, Tomasz Pomiankiewicz 11
Tore TVS Baden-Baden II: Dominik Horn, Dirk Walter, Alexander Maug 2, Luca Hable 3, Fabian Walter, Maximilian Kuypers 1, Maik Holfelder 2, Moritz Seiler 2, Simon Bornhäußer 2, Jonas Hirn 1, Daniel Grimm 1, Markus Raster 1, David Fritz 7/2, Xaver Bastian 5
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Wolfgang Kramer (HC Hedos Elgersweier) und Gerd Ziegler (TuS Nonnenweier).

TuS Helmlingen  TVS 1907 Baden-Baden

Zum Seitenanfang