Die Jungs der SG Ottenheim/Altenheim müssen einen Rückstand aufholen. ©Iris Rothe
Im Kampf um die Qualifikation für die Jugend-Bundesliga muss die SG Ottenheim/Altenheim am Sonntag im Heimspiel in der Herbert-Adam-Halle in Altenheim (16 Uhr) einen Rückstand aufholen. Im Hinspiel unterlag die SG O/A am Samstag mit 18:24 beim SV Kornwestheim.
Eine Viertelstunde blieben die jungen Ortenauer am Gegner dran (7:7), dann setzte sich der Nachwuchs von Kornwestheim deutlich ab und führte zur Pause bereits mit 15:8. In Durchgang zwei konnte die SG Ottenheim/Altenheim nicht mehr viel gutmachen und ist nun am Sonntag in der Rolle des Jägers.

Um mehr Zuschauern Platz zu bieten, wurde für Sonntag das Hygienekonzept in der Herbert-Adam-Halle überarbeitet. Der Zutritt zur Halle ist nun ausschließlich mit „3G“-Nachweis möglich (getestet, geimpft, genesen; gültig für Kinder ab sechs Jahre). Es besteht auch weiterhin Maskenpflicht – auch während des Spiels auf der Tribüne. Ist die maximale Zuschaueranzahl erreicht, ist kein Einlass mehr möglich, daher bittet der TuS Altenheim um frühzeitiges Erscheinen.

Eintrittspreis: 3,00 EUR (unter 18 Jahre – Eintritt frei)

Kornwestheim – Ottenheim/Altenheim 24:18 (15:8)
SG Ottenheim/Altenheim: Henke, Schäfer; Heidt 6/2, Pauli, Meder, Matthis 4, Hug 2, Daul 1, Hambrecht 3, Marzluff, Schnurr, Schnaitter 2.
Disqualifikation: Schnurr (50:07/3. Zeitstrafe)
Zum Seitenanfang