Dank der Erfolge seiner Nationalmannschaften steht der Deutsche Handballbund auf Platz 1 des EHF-Rankings 2016. Neben den starken männlichen Teams mit dem EM-Triumph der Bad Boys als Highlight ermöglichte der beginnende Aufschwung der Frauen-Nationalmannschaft den Sprung auf den Spitzenplatz.

Uwe Gensheimer ist der Spieler der Begegnung zwischen Deutschland und Ungarn bei der WM der Männer in Frankreich. Mit einem 27:23 (16:11) beendet die Sigurdsson-Sieben das erste Match. (Bericht folgt)

 

Deutscher Handballbund  Weltmeisterschaft Frankreich

Uwe Gensheimer hat sich am heutigen Donnerstagvormittag auf den Weg nach Frankreich gemacht und wird am Abend zur deutschen Handball-Nationalmannschaft stoßen.



Mit der SG Nußloch erwartet die TGS das absolute Spitzenteam der 3.Bundesliga Süd. Das Hinspiel verloren die Spieler von Andrej Klimovets nach aufopferungsvollem Kampf nur ganz knapp aber dennoch verdient.

Der Handballverband Württemberg wird vom 12. bis 15. Januar den Deutschen Länderpokal der weiblichen Jugend des Jahrgangs 2000 und jünger ausrichten, bei welchem auch das Team Baden des Badischen Handball-Verbandes (BHV) um den Titel spielen wird.

Als Tabellenvorletzter startet Ottenheim in die zweite Saisonhälfte mit dem Ziel, den Klassenerhalt zu sichern.

Der Deutsche Handballbund und das Team Stoneline „German Beach Open“ (GBO) haben sich hinsichtlich der Ausrichtung der Qualifikationsturniere zur Deutschen Beachhandball Meisterschaft 2017 auf eine Kooperation geeinigt.

Ab heute zeigt die Deutsche Kreditbank AG (DKB) auf der Internetseite handball.dkb.de Spiele der Handball-WM in Frankreich. Los geht es um 20:45 Uhr mit dem Eröffnungsspiel Frankreich – Brasilien, kommentiert von Handball-Experte Uwe Semrau.



 

Die TuS Metzingen ist nach der EM-Pause erfolgreich gestartet und konnte in der Liga und im EHFCup insgesamt drei Siege in Folge verbuchen. Zuletzt gewann man das Auswärtsspiel im 1.500 km entfernten Glassverket mit 22:16. Nun steht das Viertelfinale im DHB-Pokal gegen den VfL Oldenburg an.

Wenn die Rothenbachhalle in Kassel ein gutes Omen ist, dann steht einer erfolgreichen Weltmeisterschaft in Frankreich nichts mehr im Wege. Auf den Tag genau ein Jahr nach dem 26:25-Testspielsieg über Island an gleicher Stelle, gelang den Bad Boys am Montagabend ein überragend herausgespielter 33:16 (17:11)-Erfolg über Österreich im letzten Test vor der WM, die für die DHB-Auswahl am Freitag mit der Partie gegen Ungarn beginnt.

Zum Seitenanfang