Wie in jedem Jahr stand am Anfang der Sommerferien das Hüttenlager unter dem Motto "Spannung, Spaß und Action" an.







Am Sonntag in der 1. Ferienwoche zogen 46 Kinder, 4 Mentoren und 16 Betreuer ins Haus Palmspring 1 in Bad Peterstal ein. Die Zimmer wurden bezogen und alle wurden über die Hausordnung und die Lagerregeln belehrt. Nach dem Essen gab es beim Willkommensabend ein unterhaltsames, von den Kindern selbst zusammengestelltes, Programm aus Tänzen, Witzen, Pantomime und auch einigen Quiz- und Rätselspielen, bei denen es sogar Süßigkeiten zu gewinnen gab.

Am Montag wurde der Teamgeist wieder geweckt - mit dem allseits bekannten Hüttenlagerklassiker, das Chaosspiel!         4 verschiedene Teams kämpften darum, die heiß begehrten Zahlen zu suchen, die in der Hütte versteckt wurden, und die dazugehörigen Aufgaben schnellstmöglich zu bewältigen um als Sieger vom Platz zu gehen. Bis zum Schluss blieb es spannend und es haben sich noch einige Platzierungen gedreht. Als nach der ganzen Aufregung dann die Platzierungen endlich fest standen, gab es abends die Mottoparty "80er". Wie immer haben sich die Mentoren und Betreuer ein tolles Programm für die Kinder überlegt, und ein Tanzbattle zu 80er Musik mit echter Jury auf die Beine gestellt. Die Kinder überzeugten mit ihren Tänzen, sowie mit ihren tollen 80er-Outfits! Nach einigen weiteren Musikwünschen und Tänzen war dann aber auch schon Schlafenszeit.

Am nächsten Tag ging es genauso spannend weiter mit Spiele ohne Grenzen. Dieselben Teams wie am Vortag traten nun in verschiedenen Geschicklichkeits- & Schnelligkeitsspielen an und kämpften abermals um den Sieg. Als die Platzierungen wieder feststanden, packten alle ihre Badesachen und wir wanderten in mehreren Gruppen zu dem nahegelegenen Schwimmbad. Hier konnten wir uns nicht nur abkühlen, im Wasser toben und ein Eis genießen, sondern auch bei einem sehr spannenden Volleyballturnier mitfiebern. Die Sieger gewannen einen selbstgebauten Pokal und eine Urkunde. Abends stand dann der Spieleabend an, bei dem die 4 Gruppen schnellstmöglich Filmtitel durch Filmcover und Filmmusik erraten mussten und Begriffe bei der Partner-Pantomime. Auch hier gab es natürlich was zu gewinnen.

Am Mittwoch stand dann schon der Überraschungsausflug auf dem Plan, und jeder bekam ein neues Hüttenlager-Shirt. Auf der Fahrt wurden wie immer die wildesten Vermutungen aufgestellt, wo es denn hingehen könnte. Doch keiner kam auf das wahre Ziel - das Tripsdrill in Cleebronn. Es gab viele verschiede Attraktionen und Stände für Groß und Klein. Von Karussells über Wasserbahnen bis hin zu Achterbahnen, die den Nervenkitzel geweckt haben. Nachdem alle den spannenden und abwechslungsreichen Tag genossen haben, ging es erschöpft zurück ins Haus, in dem schon das leckere Essen für uns bereit stand. Nach der Kräftigung waren dann alle wieder fit für den Filmeabend, bei dem wir den Disney-Klassiker Rattatouille kuckten.

Am Donnerstag wurde es dann kreativ: Bei verschiedenen Workshop Angeboten konnten sich die Kinder auf der Lagerfahne verewigen, leckere Sachen backen, eigene Tassen gestalten und sich an der Hüttenlagerzeitung beteiligen. Außerdem wurde, wie immer, der neue Hüttenlagersong, sowie der Hüttenlagertanz einstudiert und geprobt. Dann ging es auch schon an den letzten gemeinsamen Abend. Bei der Abschiedsparty haben wir die Woche noch einmal Revue passieren lassen, indem wir uns Bilder und Videos in mehreren Präsentationen ansahen. Ein letztes Mal wurde das Tanzbein geschwungen, bevor alle ins Bett gingen.

Freitagmorgen war es dann soweit: Sachen packen, Zimmer aufräumen, putzen und das Haus wieder in einen guten Zustand bringen. Da alle mitanpackten, war das Palmspring schon bald wieder auf Vordermann gebracht. Anders als sonst, stand vor der Heimreise noch ein Ausflug an. Mit einer Horde von 64 Personen machten wir uns auf den Weg nach Freudenstadt ins Panoramabad. In verschiedenen Innen- und auch Außenbecken, konnten nun alle mal so richtig im abkühlenden Nass entspannen und die Seele baumeln lassen. Für die etwas Aktiveren gab es auch 2 interessante Rutschen und mehrere Sprungtürme um sich auszutoben. Anschließend ging es dann tatsächlich nach Hause. Am Turnhisl in Auenheim warteten bereits die Eltern darauf, ihre Kinder wieder in Empfang zu nehmen und den Hüttenlagertanz und Song vorgestellt zu bekommen.

Es war wie immer eine tolle Woche und wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn hoffentlich wieder so viele Kinder in der ersten oder zweiten Ferienwoche mitkommen, denn dann ist wieder Hüttenlagerzeit!

Ein großes Dankeschön an alle Organisatoren, Sponsoren und Köche die uns unterstützen! (Bilder: privat)

HSG Hanauerland

Zum Seitenanfang