Die neue Runde hat noch nicht für die HSG Meißenheim/Nonnenweier begonnen, da freut sich die Mannschaft schon über eine ihrer Spielerinnen: Lisa Bader - Die neu gekürte Breisgauer Weinprinzessin.


Lisa Bader kam über ihre Aktivitäten während der Lahrer Landesgartenschau 2018, bei der die Maschinenbau-Studentin am Info- und Probierstand der Breisgauer Winzer Arbeitsdienste übernahm. Das Präsentieren und die Verköstigung der Weine an die Besucher hatte ihr viel Spaß bereitet. Und so ganz fremd ist ihr der Umgang mit dem Wein nicht. Am Schutterlindenberg baut ihre Familie auf rund 3.5 Hektar selber Wein an, daher ist die 20-jährige schon vorbelastet. Den praktischen Prüfungsteil lernte daher ihr Vater mit ihr, für den sensorischen Teil war ihr Bruder Steffen zuständig. Das gute Coachen hat sich ausgezahlt. Sie bekleidet für das Jahr 2019/2020 das Ehrenamt der Breisgauer Weinprinzessin.

Aber nicht nur im Weinanbau und der Verköstigung wurde und wird Bader gut gecoacht. Auch im Freizeitsport, den die Handballerin bei der HSG Meißenheim/Nonnenweier betreibt, erfährt sie ein gutes Training. In der letzten Saison traf sie bei ihren 18 Spieleinsätzen 57 Mal ins gegnerische Tor.

HSG Meißenheim/Nonnenweier

Zum Seitenanfang