Vor rund 600 Zuschauern (Rekordkulisse) und einer ausverkauften Rhein-Rench-Halle, setzte sich der Tabellenführer der Oberliga Baden-Württemberg der TVS Baden-Baden gegen den TuS Helmlingen (Tabellensechster in der Südbadenliga) mit einem Start-Ziel-Sieg beim Benefizspiel mit 22:39 klar durch.


Vor dem Spiel bedankte sich Helmlingens Ortsvorsteher Manfred Kreß bei den Handballfans und der großen Zuschauerkulisse, dass sie diese Hilfs-Aktion der Vereinsgemeinschaft Helmlingen zu Gunsten von Torsten Geisert unterstützen. Nach einem Herzinfarkt am 6.März 2017 ist Torsten Geisert seitdem auf ganztägliche Pflege angewiesen. Und hier kann die Familie Geisert jedigliche Unterstützung gut gebrauchen. Der Gesamterlös dieses Benefizspiel geht Torsten Geisert zu Gute.

Die gute Sache für eine tolle Aktion stand bei diesem Benefizspiel klar im Vordergrund.

Der Tabellenführer der Oberliga Baden-Württemberg begann stark, obwohl die Ludwig-Sieben am Abend zuvor beim 37:32 Heimsieg über den TV Plochingen mit einer guten Leistung sich beide Punkte sicherte, merkte man den Kurstädtern von der Doppelbelastung am Wochenende nichts an. Die Paunovic-Sieben kam dagegen nicht so gut in die Partie, konnte nicht in Bestbesetzung antreten und lag schnell mit 1:8 in Rückstand. Einmal mehr durch den starken Christian Fritz auf Seiten der Gäste der nicht nur in der Anfangsphase als Torschütze glänzte. Cedrik Lauppe und Tomasz Pomiankiewicz konnten bis zur 14.Min auf 3:9 verkürzen. Dennoch mehr gelang gegen den Tabellenführer der BWOL nicht.

Der TVS im Stile einer Spitzenmannschaft zog wieder auf 4:13 durch Matthias Seiter weg. Jan Parpart konnte mit einem schönen Treffer für den TuS auf 6:14 über Linksaußen verkürzen. Davon ließen sich aber die Gäste nicht beeindrucken und Niklas Jolibois am Abend zuvor noch einer der Matchwinner gegen Plochingen erhöhte mit seinen Toren über 6:17 bis zum 6:20 kurz vor der Halbzeit. Christian Fritz gelang schließlich der 6:21 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang kämpfte sich die Paunovic-Sieben zunächst etwas heran, mit einem schönen Zuspiel auf Timo Fritz machte dieser das 10:22 (33.) und bis zur 40.Min gelang Cedrik Lauppe und Marius Wagner weitere Treffer bis zum 17:27, danach konnte erneut Cedrik Lauppe per Siebenmeter nochmals auf 18:28 (46.) verkürzen. Doch danach machte sich doch wieder Klassenunterschied bemerkbar, der TVS Baden-Baden zog bis auf 20:34 und 20:37 (56.) durch Christian Fritz erneut weg am Ende erzielte dieser auch den 22:39 Endstand.

Doch das Endergebnis ist nur Nebensache, wichtig ist dass der Familie Geisert mit einer stattlichen Spendensumme aus dem Benefizspiel und weiteren Spenden geholfen werden kann.

Benefizspiel  TuS Helmlingen I - TVS Baden-Baden I  22:39 (7:21)

Tore TuS Helmlingen I:  Maximilian Zimmer (1.-60), Robert Kovacs, Timo Fritz 3, Jan Parpart 3, Michael Zimmer-Zimpfer 2, Fabian Fritz, Marius Wagner 2, Joel Kraus, Steve Reichenberger 2, Tomasz Pomiankiewicz 5, Florian Wöhrle, Cedrik Lauppe 5/2

Tore TVS Baden-Baden I: Dominik Horn, Julian Bissinger, Thilo Hafner, Johannes Henke 6, Franz Henke, Sebastian Wichmann 4, Marvin Schulz 4, Matthias Seiter 2, Daniel Grimm 1, Christian Fritz 8/2, Jonas Schuster 4/2, Luca Hable 3, Markus Koch 3, Niklas Jolibois 4

Zuschauer: 600

Schiedsrichter: Matthias Minet (HSG Hardt) und Michael Frietsch (TuS Helmlingen).

TuS Helmlingen  TVS 1907 Baden-Baden