Nach zuletzt guten Leistungen und Tabellenplatz 5 zeigte die SG Gutach-Wolfach 2 am letzten Wochenende bei Hofweier 3 eine unterdurchschnittliche Vorstellung und rutschte deswegen wieder in der Tabelle ab.


Zur Halbzeit noch in Reichweite zu den Gastgebern liegend, riss in Hälfte zwei zwischenzeitlich völlig der Faden, sodass am Ende eine verdiente 25:29-Niederlage zu Buche stand. Zum Saisonabschluss empfängt die Brunenberg-Libonati-Sieben am Sonntag um 14.30 Uhr in der Wolfacher Realschulsporthalle den derzeitigen Tabellenvierten, die Oppenauer Landesligareserve. Oppenau 2 spielte bislang eine sehr ausgeglichene Saison und führt somit das breite Mittelfeld der Kreisklasse A an.

Dem Gastgeber Gutach/Wolfach ist zumindest Platz 7 sicher. Mit einem Erfolg im letzten Saisonspiel und einer gleichzeitigen Niederlage der SG Willstätt-Auenheim wäre sogar noch ein Klettern auf Rang 5 möglich. Dafür müssen die Kinzig- und Gutachtäler aber noch mal eine große Schippe drauflegen. Die Defensive stand in Hofweier alles andere als kompakt und auch in der Vorwärtsbewegung fehlte es häufig an der Präzision und Ballsicherheit. Gegen Oppenau kehren hoffentlich das Stammtorwart-Duo Elias und Valentin Kopp sowie die beiden jungen Felix Riedel und Johannes Ludwig zurück ins Team.

Wer letztlich in die Partie gehen wird, um Saisonsieg Nummer 9 anzugreifen, wird sich frühestens nach dem Donnerstagtraining entscheiden. Aber man wird sicherlich alles daran setzen, die Saison mit einem positiven Ergebnis zu beschließen.

SG Gutach/Wolfach   TuS Oppenau

Zum Seitenanfang