Erstes Auswärtsspiel für die Damen der SG Schenkenzell/Schiltach.


Am kommenden Sonntag gastieren die Frauen aus Schenkenzell und Schiltach bei der HSG Leinfelden-Echterdingen.

Bereits am vergangenen Sonntag konnten die Damen aus dem Kinzigtal ihre ersten zwei Punkte in der neuen Spielklasse verbuchen. Gegen den Mitaufsteiger HB Ludwigsburg zeigte man eine Oberliga würdige Leistung und ist gut in die Saison gestartet. Trotzdem muss sich die SG nun komplett auf die nächste Partie am kommenden Sonntag konzentrieren, dort reisen die Schwarzwälderinnen zu der Oberliga erfahrenen HSG Leinfelden-Echterdingen.

Der letztjährige Württembergischen Pokalsieger und 4. Platzierter der letzten Saison wird eine große Herausforderung für die Liganeulinge. Bereits vor gut einem Jahr traf man bei den Relegationsspielen zur Oberliga aufeinander. Damals hatte die SG Schenkenzell/Schiltach wenig Chancen gegen die schon seinerzeit gut aufgestellte HSG Leinfelden-Echterdingen. „Im letzten Jahr konnte man noch an Reife dazu gewinnen“ so das Trainergespann Andreas Hauer und Sebastian Brand „und hat sich auch in der Breite des Kaders verstärkt“.

Kampfgeist und unbedingter Wille sind Pflicht beim ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison. Seitens der SG gilt es jetzt in den Trainingseinheiten der Woche die Leistung des gelungenen Auftaktsiegs zu festigen und auszubauen. Dann kann man gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen ohne Druck aufspielen und versuchen die Punkte aus den Fildern zu entführen.

Über Fans die, die SG lautstark unterstützen, würde sich die Mannschaft sehr freuen. Angepfiffen wird die Partie um 17.00 Uhr im Sportpark Goldäcker.

HSG Leinfelden-Echterdingen 

Zum Seitenanfang