Am kommenden Samstagabend geht es für die Damen des TuS Steißlingen in eigener Halle um wertvolle Punkte.


Gegner wird die HSG Leinfelden-Echterdingen sein, welche derzeit auf Platz vier und damit nur einen Platz vor dem TuS rangiert. Nachdem sich die Blau-Weißen im Hinspiel am Ende verdient gegen die HSG geschlagen geben mussten, möchte man dieses Mal um so mehr gewinnen und sich für die Niederlage revanchieren. Leicht wird dies allerdings nicht werden, da die HSG über sehr viele gut ausgebildete Spielerinnen verfügt, welche es in den Griff zu bekommen gilt.

Auf Seiten des TuS kann man entspannt in die Partie gehen und versuchen den Rückenwind der beiden letzten erfolgreichen Spiele mitzunehmen. Knüpft man dann am Samstag da an, wo man gegen die HB Ludwigsburg und die SGBBM aufgehört hatte, so ist ein Sieg auf jeden Fall im Bereich des Machbaren. Wichtig wird sein die gewohnt aggressive Abwehrleistung an den Tag zu legen und dabei schnell ins Umschaltspiel zu wechseln, um möglichst einfache Tore zu erzielen. Zudem muss man versuchen die Angriffe geschickt auszuspielen und möglichst auf allen Positionen gefährlich zu sein.

Auch wenn die HSG derzeit ein Spiel mehr als der TuS hat, würden die Bodensee-Damen im Falle eines Sieges vorerst an der HSG vorbeiziehen und sich weiterhin im oberen Drittel der Tabelle festbeißen. Dem Trainergespann Spoo und Lüttin steht für kommenden Samstag ein breiter Kader zur Verfügung.

Anpfiff ist am Samstag den 14.03.2020 um 18:00 in der Mindlestalhalle.

Zum Seitenanfang