Auf Schutterwalds Torfrau Viktoria Kimmig wartet wieder viel Arbeit. ©Rainer Thallner
Endlich etwas Zählbares – das ist das Motto der Oberliga-Handballerinnen des TuS Schutterwald. Nach zwei Auftaktniederlagen muss der Aufsteiger am Samstag um 17.30 Uhr in der Mörburghalle gegen den TSV Birkenau ran. 

 

Mit den Gästen aus dem Odenwald kommt eine oberligaerfahrene Truppe, die in der Vergangenheit schon in der 3. Liga agierte. Das Team um Danijela Rajic hat sich ebenfalls den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. Trotz einer guten Mannschaftsleistung starteten jedoch auch die TSV-Damen mit einer Niederlage gegen den TSV  Bönnigheim in die neue Runde.

Blick nach vorne

Nach der bitteren Niederlage durch einen direkten Freiwurf nach der Schlusssirene bei der SG Heidelsheim/Helmsheim müssen die Schutterwälderinnen den Blick nach vorne werfen. Das Spiel hat gezeigt, dass die TuS-Damen in dieser Liga durchaus mithalten können, dies soll sich nun auch auf dem Punktekonto zeigen. Ziel ist es, an die im Vergleich zur Vorwoche verbesserte Leistung anzuknüpfen und es den Gästen durch eine stabile Abwehr schwer zu machen. Mit einer motivierten und kämpferischen Einstellung wollen die Mädels um das Trainerteam Jochen Baumann/David Körkel ihren ersten Heimsieg einfahren.

Noch Tickets zu haben

Tickets für die heimischen Fans gibt es über die Homepage des TuS Schutterwald (www.tus-schutterwald.de) und noch an der Tageskasse. 

Zum Seitenanfang