Zu Gast war am Samstag der Aufsteiger aus Heidelsheim/Helmsheim. Durch die verletzten wieder sehr dezimiert, konnten unsere Damen auf Christina Wiedemann und Juliane Vetter aus der 2. Mannschaft zurück greifen. Vielen Dank für diesen Einsatz.

In einem hektischen Spiel, kamen unsere Damen nicht so richtig in Fahrt. Schnell lag man 3:7 in Rückstand. Immer wieder kamen die Gäste über den Kreisläufer zu Torerfolgen. Durch einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten sah sich Trainer Gutsche in der 17. Spielminute zur 1. Auszeit gezwungen, aber diese brachte nicht die gewünschte Wirkung. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit konnte man aufgebaut auf eine gute Abwehr über 2 Gegenstöße auf 11:13 verkürzen.

Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Wieder konnten sich die Gäste auf 13:17 absetzen. Wer jedoch dachte, dass sich unsere Damen aufgeben werden, sahen in den nächsten Minuten eine kämpfende HSG-Mannschaft. Über die Spielstände 15:19, 17:21, 19:21, konnte man in der 58.Spielminute erstmals auf 1 Tor verkürzen. Nun konnte jeder spüren, dass unsere Damen hier den einen Punkt haben wollen. es wurde um jeden Ball gekämpft und so wurde man am Ende mit einem 24:24 belohnt.

Hervorzuheben, die kämpferische Leistung aller Spielerinnen.

Vorschau: Am Samstag steht das nächste Derby bei der HSG Mannheim auf dem Plan. Unterstützt unsere Damen bei diesem Spiel.
Samstag, 14.10.2017, 19 Uhr Richard-Möll-Halle Mannheim.

HSG St. Leon/Reilingen - SG Heidelsheim/Helmsheim 24:24 (11:13)

HSG St. Leon/Reilingen: Annika Krauße, Lena Elisabeth Nussbaumer (3), Alina Holzer (1), Laura Pavic, Wiebke Heck (2), Alina Merk, Samira Schulz (3), Juliane Vetter (3), Lena Magnus (1), Christina Wiedemann (5/1), Annika Rimpf (2) - Eva-Maria Zinser (4/3), Jasmin Koch; Trainer: Marcus Gutsche

SG Heidelsheim/Helmsheim: Claudia Schuranski, Bianca Dehm (11/5), Joseline Witter, Tamara Dehm (2), Selina Röh (2), Laura Witt (4), Ramona Borne (2), Anna Greil, Katharina Kaiser, Denise Bremer (1), Clara Hoffmann (1), Nora Schmidt, Hanna Marquardt (1); Trainer: Jasmin Förster

Schiedsrichter: Stephanie Ganter (1844 Freiburg), Claudia Lipps (SG Waldkirch/Denzlingen)

Gelb: Lena Elisabeth Nussbaumer (2.) (13:22), Eva-Maria Zinser (5.) (19:51), Alina Holzer (2.) (37:39) / Hanna Marquardt (12:37), Bianca Dehm (2.) (22:12)

Strafminuten: 4:6

2 Minuten: Juliane Vetter (39:32), Alina Holzer (43:49) / Ramona Borne (44:09), Laura Witt (57:19), Clara Hoffmann (59:26)

Vergebener Siebenmeter: Eva-Maria Zinser / -


HSG St. Leon/Reilingen   SG Heidelsheim/Helmsheim


Zum Seitenanfang