Das Hinspiel im Februar war bereits eine heiße Angelegenheit mit dem besseren Ende für die HSG-B1-Jugend gewesen, doch im Rückspiel ließ sich Bittenfeld die Punkte nicht wegnehmen und behielt die Oberhand.


Dabei war in den ersten 20 Minuten wie schon im Hinspiel nicht auszumachen, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen würde. Die Teams beschäftigten die gegnerische Defensive erneut bissig und dynamisch und das Kopf-an-Kopf-Rennen ließ durchaus Parallelen zur Partie im Februar erkennen. Die Gastgeber hatten jedoch etwas gutzumachen und wollten zu Hause unbedingt punkten. Die letzten Minuten vor der Pause waren dann auch Ausdruck dieses Vorhabens und die HSG geriet mächtig unter Druck. Bis zum Pausenpfiff hatte sich Bittenfeld einen 13:10-Vorsprung erspielt und ging mit breiter Brust in die Kabine.

Die Gastgeber kamen dann auch dominanter aus der Kabine und konnten mit kompromisslosen Angriffen die Konstanzer Abwehr immer wieder überwinden, sodass zeitweilig ein Fünf-Tore-Vorsprung auf der Anzeigetafel stand. Doch die HSG-Jungs gaben nicht auf, befreiten sich aus dieser Umklammerung und setzten zur Aufholjagd an. Beim 16:16 zehn Minuten vor Schluss war wieder alles offen und auf Konstanzer Seite keimte Hoffnung auf, dass das Spiel nun zu Gunsten der HSG kippen könnte. Doch diese Druckphase hatte Kraft gekostet und Bittenfeld nutzte erneut Unstimmigkeiten in der Konstanzer Abwehr und warf sich wieder in Front. Zwar bäumte sich die HSG nochmals auf, doch der Vorsprung konnte nicht mehr aufgeholt werden und Bittenfeld legte bis zum Endstand von 24:18 weitere Treffer oben drauf und gewann am Ende verdient beide Punkte.

TV Bittenfeld 1898 - HSG Konstanz 24:18 (13:10)

TV Bittenfeld 1898: Sebastian Rica-Kovac, Maurice Widmaier, Fynn Fröschle, Pablo Läpple, Niklas Wolf (2), Robin Lehmann, Florian Kruck (3), Yannick Wissmann (3/1), Niklas Winger, Pablo Kagström (2), Marvin Thumm (11), Felix Hoffmann, Silas Müller (3); Trainer: Michael Schweikardt

HSG Konstanz: Constantin Eich, Felix Fehrenbach (1), Martin Denecke, Julian Küchler (3), Jonah Fischer (1), Ivan Rukavina (1), Luca Mastrocola (1), Yannik Sauter (1), Moritz Ebert, Hendrik Duffner (2), Niklas Duffner (8/1), Jörg Renner; Trainer: Gabor Soos

Schiedsrichter: Tobias Gabriel (TSV Asperg), Felix Streich (TSV Asperg)

Zuschauer: 100

Gelb: Niklas Wolf (7.) (18:44), Marvin Thumm (8.) (29:42), Niklas Winger (6.) (37:35) / Julian Küchler (8.) (15:01), Luca Mastrocola (2.) (19:28), Felix Fehrenbach (8.) (28:12)

Strafminuten: 4:4

2 Minuten: Maurice Widmaier (26:05), Maurice Widmaier (31:40) / Yannik Sauter (32:18), Yannik Sauter (43:24)

Vergebene Siebenmeter: - / Julian Küchler, Felix Fehrenbach

TVB 1898 Stuttgart  HSG Konstanz

Zum Seitenanfang