Zum vorletzten Auswärtssspiel in der Oberliga Baden-Württemberg reist die männliche B-Jugend des TuS Helmlingen am Dienstagabend in die Goldstadt Pforzheim und trifft dort auf die Sg Pforzheim/Eutingen.






Die Gastgeber haben noch Ambitionen auf Rang zwei sowie die direkte Qualifikation für die kommende Runde, welche mit Platz vier realisiert werden kann. Für die Mannschaft aus Helmlingen war dies vor der Saison ebenfalls das große Ziel, jedoch musste man sich früh von diesem verabschieden. Nun geht es im Saisonendspurt lediglich um eine gute Endplatzierung in der unteren Tabellenhälfte, Rang 7 ist realistisch und Rang 6 wäre angesichts der bisherigen eher weniger erfolgreichen Spiele eine große Genugtuung.

Zuletzt hatten die TuS-Jungs zuhause gegen Balingen/Weilstetten keine Chance. Die Gäste waren im Konterspiel sehr effektiv und stellten zudem eine variable Offensivleistung. Die Helmlinger entgegen bekamen ihre Abwehrformation überhaupt nicht in den Griff und lud den Gegner gerade in Durchgang eins zum Torewerfen ein. 21 Gegentreffer in 25 Minuten waren einfach zu viel. Die Abwehr bleibt weiterhin die Achillesferse des Teams und nur wenn sich hier etwas ändert kann man zukünftig gegen andere Mannschaften punkten.

Die Pforzheimer SG als Auffangbecken von Talenten aus dem Nordschwarzwald aber auch dem Bezirk Rastatt kann man getrost als Ligadino ansehen. Mit Nico Schöttle verfügen die Nordbadener über ein Ausnahmetalent, welcher zuletzt im Deutschland-Cup ins All-Star-Team der besten 7 Spieler aus Deutschland gewählt wurde. Allein dieser Spieler kann an einem Tag den Unterschied ausmachen.

Ohne Druck fahren die Schuppan-Jungs nach Pforzheim und hoffen auf ein gutes Ergebnis. Was dann unter dem Strich herauskommt wird man sehen. Spielanwurf: Dienstag, 14.01.2020 um 19:00 Uhr in der Bertha Benz-Halle, Pforzheim. (Bericht und Bilder von: Thomas Bantel)

SG Pforzheim/Eutingen  TuS Helmlingen

Zum Seitenanfang