Überraschend sicherte sich die weibliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag in Allensbach das Direkt-Ticket für die BW-Oberliga.


Zum Auftakt erreichten die Schützlinge des Trainer-Duos Torsten Bressmer/David Körkel nach 13:17-Rückstand ein 20:20 gegen die favorisierte SG Kappelwindeck/Steinbach. Damit war klar: Die Duelle gegen den SV Allensbach mussten entscheiden.

Kappelwindeck/Steinbach legte zunächst mit 26:14 vor, Schutterwald musste nachziehen. »Und mit 13 Toren Unterschied zu gewinnen, kann auch eine Belastung sein«, wusste Torsten Bressmer um die Schwierigkeit. Tatsächlich kam die Mannschaft gegen Allensbach nur schwer ins Spiel, führte nach zehn Minuten erst 6:4. Doch dann warf das Team den Turbo an, führte zur Pause 15:4 und hatte beim 20:7 (27.) erstmals den 13-Tore-Vorsprung erreicht.

Die Chance auf das Direkt-Ticket ließ sich die Mannschaft dann nicht mehr nehmen und feierte einen umjubelten 27:12-Erfolg. »Großes Kompliment. Das war eine tolle Mannschaftsleistung«, lobte Torsten Bressmer.

Schutterwald – Kappelwindeck/Steinbach 20:20 (9:8)
Schutterwald: Obert, Kimmig; Hodapp, Kaufmann 7, Richter, Federau 1, Margull 6/2, Imhoff 3, Lipps 1, Benzinger 2, Volk.

Schutterwald – Allensbach 27:12 (15:4)
Schutterwald: Obert, Kimmig; Hodapp 2, Kaufmann 7, Richter 1, Federau 1, Margull 4/2, Imhoff 2, Lipps 3/1, Benzinger 7, Volk. (MQ/GI).

TuS Schutterwald  SV Allensbach  SG Kappelwindeck/Steinbach

Zum Seitenanfang