Höchster Saisonsieg mit 27:16 Toren gegen Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim. Den höchsten Sieg der bisherigen Runde konnten die B-Mädels der SG Kappelwindeck/Steinbach feiern, sie schlugen die Dreier-SG aus Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim mit 27:16 Treffern und sicherten sich damit souverän zwei Punkte.


Die Einheimischen lagen zunächst 0:1 zurück, kamen dann Dank einer aufmerksam agierenden Abwehr zur 5:3-Führung Mitte der 1. Halbzeit. In der Defensive war man hellwach, konnte viele Pässe unterbinden und im Tor stand Zoé Ludwig gut postiert, sie hielt zudem drei 7-Meter-Strafwürfe. Auch beim 8:4 drei Minuten später schien für die Südbadenerinnen alles glatt zu laufen, jetzt schlichen sich aber wieder Leichtsinnsfehler, zu schnelle Torabschlüsse und Fehlpässe ein. Dies nutzten die Gäste aus Nordbaden und kamen bis zur Halbzeit auf 10:9 heran, da kam die Pause gerade zur rechten Zeit für die SGKS.

Mit einem Blitzstart starteten die Steinbacher und Kappelwindecker Mädchen aus der Kabine, schöne und schnelle Kombinationen führten zur 13:9-Führung. Musste man einen Gegentreffer hinnehmen, wurde sofort in den Angriffsmodus umgeschaltet und so erzielte man viele Tore postwendend und baute so den Vorsprung aus. Über 19:13 (36.min) und 22:14 acht Minuten vor Spielende ließen sich die Gastgeberinnen nicht mehr beirren. Die Handballerinnen der Dreier-SG kämpften toll, zeigten ebenfalls ballsichere Kombinationen, sie waren aber nur mit einer Auswechselspielerin angereist, das machte sich nun deutlich bemerkbar. Auf der Gegenseite konnten die einheimischen SG-Trainer Siegfried Oser und Christian Kern allen Akteurinnen Spielanteile geben und am Ende einen verdienten 27:16-Sieg bejubeln. Eine ganz starke Vorstellung im SG-Trikot bot Anna Bönte, die im Abwehrzentrum geschickt die Anspiele an die gute Kreisläuferin verhinderte, die Räume im richtigen Moment zumachte und im Angriff am Kreis neun Mal sicher einnetzte, nachdem sie von ihren Mitspielerinnen perfekt mit dem Ball bedient wurde.

SG Kappelwindeck/Steinbach: Tor: Zoe Ludwig und Naomi Baumann; Feldspielerinnen: Karen Klöpfer (3), Fitore Aliu (10), Karla Höhne, Jana Zimmer (1), Dana Hodapp (1), Angelika Schmidt (3), Anna Pfeifer, Anna Bönte (9), Fabienne Gaumet, Janina Horn

JSG Neckar-Kocher: Torschützen: Marie Schmidt (7), Lea Müller (4), Evita Pfaff (2), Charlotte Jaedicke, Isabel Gromer und Laura Nemate (je1)

Das nächste Spiel der B-Mädchen, gleichzeitig das Letzte vor der Winterpause, findet am Sonntag, 13.12.2015 in Biberach an der Riß statt, Spielbeginn ist um 15.00 Uhr (Sporthalle Pestalozzi-Gymnasium, 88400 Biberach, Breslaustr. 8).

SG Kappelwindeck/Steinbach  SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim

Zum Seitenanfang