Mit Mühe kamen die Herren der HSG Ortenau Süd zu einem 26:22 (11:7) Erfolg über die SG Muggensturm/Kuppenheim 2.


Freut sich über den erneuten Sieg seiner Schützlinge: Mirco Reith.


Nach dem schnellen 1:0 der Hausherren, sahen die Zuschauer bis zur zehnten Spielminute keine weiteren Tore, ehe die Gäste ausgleichen und mit 2:1 in Führung gehen konnten. Danach blieb die Begegnung bis zum 3:3 ausgeglichen, ehe die Mannschaft um Trainer Mirko Reith durch zwei 7m-Treffer eine kleine 5:3 Führung herauswerfen konnten. Dennoch blieben die Muku’s dran und machten es dem Gastgeber schwer. Schwer machte es sich dieser aber selbst, denn keiner der HSG-Spieler fand zu seiner gewohnten Leistung. Die Defensive bot dem Gegner immer wieder Lücken und auch im Angriff taten sich die Reith-Schützlinge sehr schwer.

Bis zum Halbzeitpiff konnte sich die HSG Ortenau Süd lediglich auf vier Tore zum 11:7 absetzen. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer, keine Steigerung im Spiel ihrer Mannschaft. Die HSG, die ohne den erkrankten Oliver Fimm angetreten war, tat sich weiterhin schwer. Keine konstante Defensive wurde aufs Parkett gebracht und im Angriff wurde zeitweise nur über Einzelaktionen versucht, Tore zu erzielen. Die Gäste nutzten diese Schwäche und konnten zum 17:16 verkürzen. Danach folgte ein kleines Hoch der HSG-Spieler, die dann mit vier Treffern in Folge  den Grundstein zum Sieg legen konnten. Nach dem 21:16 versuchte die SG Muggensturm/Kuppenheim nochmals alles in die Waagschale zu werfen, doch bis mehr als auf drei Tore ließ die HSG den Gegner nicht mehr heran kommen.

Am Ende siegten die Hausherren nach mühevollen 60 Spielminuten mit 26:22. Trainer Mirko Reith war alles andere als zufrieden mit seinen Akteuren.

Für das kommende Spitzenspiel muss sich die HSG Ortenau Süd etwas einfallen lassen, denn der SV Ohlsbach wird der Reith-Sieben alles abverlangen.

HSG Ortenau Süd – SG Muggensturm/Kuppenheim II 26:22 (11:7)

HSG: Richini, Betzler 5/4, Oschwald 1, Göpper 5, S. Ruf 1/1, Peter 2, Wilhelm 4, Elender, B. Ruf 1/1, Bolz 1, Herzog 4, Glatz 2

MuKu’s: H. Niethammer, M. Niethammer, Müller, Freyer 5/2, Hofacker 6, Jülch 1, Ziegler 3, Dey 5, Krauth 2, Rausch, Herrmann, Lehmann, Jung, Stahlberger.

HSG Ortenau Süd  SG Muggensturm/Kuppenheim

Zum Seitenanfang