Auch in dieser Saison konnte die TSO ihre jahrelange Negativserie in Ottenhöfen nicht beenden.


Dies ist umso ärgerlicher, als dass es 30 Minuten wirklich gut aussah für die Knopf-Sieben. Da die Kehler Turnerschaft gleichzeitig erwarteter Maßen in Altdorf punktete, beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur noch drei Zähler – bei zwei noch ausstehenden Spieltagen.

Die erste Hälfte gehörte in Ottenhöfen allerdings vornehmlich dem Gast. Die TSO stellte eine einigermaßen stabile Abwehr und konnte so ihr schnelles Spiel aufziehen. Zwar führte Ottenhöfen schnell 3:0, doch bald kam die TSO besser ins Spiel und führte mit dem 9:12 durch Max Hirtz (23.) gar mit drei Toren Unterschied. Zwei davon rettete man schließlich sogar in die Pause.

Doch nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange, ehe Ottenhöfen zum 16:16 ausgleichen konnte. Noch dreimal gelang es den Gästen, wieder ein Tor vorzulegen, doch mit dem Treffer zum 20:19 (36.) für die Gastgeber wendete sich das Blatt. Bereits nach diesen wenigen Minuten zeigte sich das Problem der zweiten Halbzeit bei der Turnerschaft. Die TSO kassierte in nicht mal sechs Spielminuten sechs Gegentreffer und ließ in der Abwehr das Engagement der ersten Halbzeit vermissen. Insgesamt sollten es allein in der zweiten Halbzeit 22 Gegentreffer werden.

Das sind natürlich viel zu viel, um ein Landesligaspiel zu gewinnen. Dennoch blieb die Knopf-Sieben bis zum 26:23 (46.) auf Tuchfühlung, anschließend war aber der Widerstand gebrochen.

ASV Ottenhöfen - TS Ottersweier 36:28 (14:16)

ASV Ottenhöfen: Michael Doll, Uwe Armbruster, Marco Blank (8), Manuel Schnurr (9), Tobias Fischer, Pascal Harter, Stefan Schmelzle, Christopher Münz (6), Matthias Vogt (4), Lukas Blust (4), Sigurjón Sigurðsson - Fabian Schnurr, Nikolas Horn - Marco Steimle (5); Trainer: Sigurjón Sigurðsson

TS Ottersweier: Jonas Dempfle - Julian Autenrieth (4), Adrian Metzinger (3), Matthias Schrempp (2), Mike Kiesewalter, Paul Hirtz (4) - Gabriel Moser (1), Manuel Moser (5/2), Philipp Leppert, Benjamin Krumpolt, Max Hirtz (9); Trainer: Hans-Peter Knopf

Schiedsrichter: Julia Ahlbrand (TVS 1907 Baden-Baden), Celine Heß (TV Herbolzheim)

Gelb: Marco Steimle (6:48), Sigurjón Sigurðsson (19:10), Matthias Vogt (26:15), Christopher Münz (26:32) / Mike Kiesewalter (12:43), Philipp Leppert (19:10)

Strafminuten: 6:2

2 Minuten: Marco Steimle (10:51), Marco Steimle (25:06), Matthias Vogt (48:12) / Mike Kiesewalter (52:16)

Vergebener Siebenmeter: - / Manuel Moser

abriel Moser (1), Krumpolt, Leppert.

ASV Ottenhöfen  TS Ottersweier

Zum Seitenanfang