DJK Singen empfängt die Herren der SG Allensbach/Dettingen. Die Gäste vom Untersee belegen mit 9 Pluspunkten aktuell den 10. Tabellenplatz und konnten in der laufenden Saison somit bisher 4 Pluspunkte mehr als die heimische DJK sammeln.

Dass diese 4 Punkte auch für die DJK drin gewesen wären, das zeigten bereits mehrere Spiele der Hinrunde. Fakt ist aber, das 5 Pluspunkte bisher für die Hohentwieler verbucht werden konnten und mit einem Sieg im Spiel gegen Allensbach der Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf 2 Punkte verkürzt werden kann. Es ist erst das 6. Heimspiel kurz vor Weihnachten für die DJK Singen, welche aufgrund anderer Sportevents in der Münchriedhalle einen sehr ungünstigen Spielplan bisher hatten.

Die Gäste agieren sehr agil und in nicht wenigen Spielen mit Beteiligung der SG fallen ca. 65 Tore ( 52 Tore im Ligaschnitt ). Dafür verantwortlich sind maßgeblich Linksaußen Florian Armbrüster und Rückraumspieler Marcel Heitvogt. 86 bzw. 59 erzielte Treffer dieser beiden Spieler, bedeuten über 40% aller erzielten Treffer der Gäste. Hier gilt es für die DJK somit ein besonderes Auge darauf zu werfen und das schnelle Umschaltspiel zu unterbinden.

"Wir haben in den letzten Spielen eine deutliche Steigerung im Abwehrverbund gezeigt, müssen aber entgegen dem Spiel in Freiburg mehr aus den erarbeiteten Bällen machen." fordert Trainer Jörg Zimmermann am Sonntagnachmittag volle Konzentration. Die DJK Singen stellt den zweitschwächsten Angriff der Liga mit im Schnitt 23,3 erzielten Treffern pro Spiel, welchem die Gäste vom Untersee 27,6 entgegen stellen. Obwohl die DJK 4 Pluspunkte weniger auf dem Konto hat als Allensbach, kassierten die Spieler um die Torhüter Merk/Weissenrieder der DJK 22 Treffer weniger. "Wir müssen uns für den enormen Aufwand welchen wir betreiben mit deutlich mehr einfachen Toren selbst belohnen" soll eine klare Änderung gegenüber den Spielen Gutach und Freiburg sichtbar werden.

Wichtig für die DJK wird sein, ohne krankheits- oder berufsbedingte Ausfälle die komplette Vorbereitung, wie auch das Spiel selbst am 4. Advent in der Münchriedhalle bestreiten zu können. Dass die Mannschaft es kann hat sie mehrfach gezeigt und will sich mit dem zweiten Heimsieg in Folge in die für alle Beteiligten wohlverdiente Weihnachtspause von den zahlreichen Zuschauern in der Münchriedhalle verabschieden. Das wäre gleichbedeutend mit den Punkten 6 und 7, welche dann alle zu Hause geholt werden konnten. Mit einem Heimsieg könnte auch die Heimbilanz auf dann 7:5 Punkte ausgebaut werden.

DJK Singen - SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen
Sonntag, 18.12.2016, 17.00 Uhr - Münchriedhalle Singen

DJK Singen  SG Allensbach/Dettingen-Wallhausen

Zum Seitenanfang