In der zweiten Halbzeit des Lokalderbys gegen den TV Ehingen verschenkte Pfullendorf aus einer komfortablen Führung heraus den sicher geglaubten Sieg und musste sich mit einem Unentschieden zufriedengeben.


Diesmal entflammte in der Stadthalle am Jakobsweg durch die Trommler von Pfullendorf und Ehingen wieder die Handballhölle mit einer Bombenstimmung. Die Kontrahenten standen deutlich unter Druck das Derby unbedingt zu gewinnen um sich aus der Abstiegsnähe zu distanzieren. Pfullendorf agierte im Vergleich zu den letzten Spielen wie ausgewechselt, drückte dem Gegner ihr Tempospiel auf und ging schon mal in Führung (5.min/2:0). Ehingen versuchte es mit „grenzwertiger“ Härte um den Pfullendorfern den Schneid abzukaufen, doch die Linzgauer blieben davon völlig unbeeindruckt und zogen mit „gesunder“ Härte ihr Spiel durch. Durch fünf Treffer in Serie (durch F.Staudacher, S.Single und E.Kempf) brachte sich Pfullendorf deutlich in Front (20.min/9:4) und verteidigte die Führungsposition bis zum Schluss. Pfullendorfs S.Single meldete sich aus einer längeren Verletzungspause zurück und unterstützte mit seinen sechs Treffern tatkräftig seine Mannschaft. In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte Ehingen mit einem Torverhältnis von 6:4 den Abstand zu Pfullendorf etwas verringern, musste jedoch zum Halbzeitpfiff mit 10:13 das Spiel aus der Hand geben.

In der zweiten Halbzeit bauten Pfullendorfs F.Staudacher, E.Kempf und D.Sugg durch ihre Treffer die Führung weiter aus (33.min/16:10). Pfullendorfs Keeper T.Yaren parierte mit etlichen sehenswerten Paraden, glänzte mit einer Abwehrquote von 54 Prozent und hielt seine Mannschaft voll im Spiel. E.Kempf avancierte mit seinen neun Treffern zum Torschützenkönig in dieser Partie. Ab der 38.Minute trumpfte Ehingen mit zwei hintereinander folgenden Dreierserien auf und fand den Ausgleich (48.min/20:20). Nachdem drei der Mannschaftsstützen der Pfullendorfer eine Pause bekamen entwickelte sich auf dem Spielfeld ein Handballkrimi. Viermal hintereinander legte Pfullendorf mit einem Tor vor und Ehingen glich aus. Somit hatte Pfullendorf in der 58.Minute beim Stand von 24:23 die Chance zum Sieg verschenkt indem sie einen Treffer durch Ehingens Lukas Stodtko in der 59.Minute zum 24:24 Endstand nicht verhindern konnten. Ehingen hätte auch die Chance zum Sieg gehabt doch ihr letzter Wurf in der 30.Minute durch Lukas Stodtko blockte Pfullendorfs D.Sugg in der Abwehrmauer.

In der Tabelle klettert Pfullendorf durch das Unentschieden von Rang neun auf Rang sieben, ist aber immer noch in Schlagdistanz zum Abstiegsbereich. Die restlichen sechs Spiele werden entscheidend sein ob sich Pfullendorf im Tabellen Mittelfeld halten kann oder den Kampf gegen den Abstieg aufnehmen muss.

Das nächste Auswärtsspiel gegen den TV Herbolzheim ist am Do 29.03.2018 um 20:30 Uhr in der Breisgau Halle in Herbolzheim.

TV Pfullendorf 1 - TV Ehingen 24:24 (13:10)
Für den TVP spielten  Yaren (TW), P.Augustin, F.Brändlin, T.Brändlin (1), M.Burkert, N.Hegge, E.Kempf (9/1), M.Kempf, M.Lehmann (1), H.Luu Duc, M.Scheitler, F.Staudacher (3/2), S.Single (6), D.Sugg (4).Bildlegende: Pfullendorfs Sebastian

TV Pfullendorf  TV Ehingen

Zum Seitenanfang