In einem spannenden Landesligaspiel auf Augenhöhe gegen den Tabellenvierten SG Gutach/Wolfach wechselte sich Pfullendorf in der Führungsposition mit Gutach ab und musste in den letzten Sekunden, vom Glück verlassen, den Führungstreffer der Gäste hinnehmen.


Bereits nach einer Minute markierte Pfullendorfs E.Kempf den ersten Treffer (1.min/1:0) worauf die Breisgauer einige Zeit später ausglichen (4.min/1:1). Lehmann und Staudacher brachten die Pfullendorfer wieder etwas stärker in Führung (5.min/3:1) und Pfullendorf konnte den ein bis zwei Tore Abstand fünfzehn Minuten lang aufrechterhalten (22.min/9:9) bis Gutach den Spieß umdrehte und in Führung ging (22.min/9:10). Pfullendorfs Staudacher, mit seinen zehn Treffern der Torschützenkönig in dieser Partie, zeigte sein Können und zirkelte mit einem gekonnten Dreher den Ball in das gegnerische Netz. Im weiteren Spielverlauf oblag es Pfullendorf dem leichten Rückstand nachzujagen und auszugleichen. Mit einem verwandelten Siebenmeter durch F.Staudacher (30.min/13:13) war die Partie wieder völlig offen und der Spielausgang ungewiss.

In der zweiten Halbzeit lies der Kampfeswille auf beiden Seiten nicht nach und die Kontrahenten schenkten sich gegenseitig nichts. Die Linzgauer spielten einen tollen Handball und standen ihren Mann sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Pfullendorf zog mit zwei Toren Vorsprung davon (36.min/16:14) bis Gutach mit drei Treffern in Serie wieder die Führung übernehmen konnte. In der weiteren Folge wechselten sich die beiden Mannschaften in der Führung ab und D.Sugg brachte Pfullendorf mit zwei Treffern im dreißig Sekunden Takt wieder in die Führungsposition (58.min/28:27). Dann verließ Pfullendorf das Glück und die Gutacher M.Lehmann (59.min/28:28) und L.Glunk (60.min/28:29) warfen ihre Mannschaft zum Auswärtssieg. Nun ist für die Pfullendorfer der Abstand zum Relegationsplatz hauchdünn und es müssen unbedingt noch mindestens zwei Siege her um die Runde im Mittelfeld abzuschließen.

Etwas enttäuscht äußerte sich Interimstrainer Michael Schweikart zu dem knapp verlorenen Heimspiel: „Schade, dass wir heute mit einem Tor verloren haben. Wir haben über weite Strecken einen sehr guten Handball gespielt und waren immer am Gegner dran. Der Gegner hat es uns wirklich nicht leicht gemacht, speziell mit einigen sehr guten Rückraumschützen die auch aus vierzehn Metern leichte Tore erzielten. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber so ist nun mal der Handball.“

Das nächste Auswärtsspiel gegen den TuS Ringsheim ist am Sa 21.04.2018 um 20 Uhr in der Kahlenberghalle in Ringsheim. Das Hinspiel gewann Pfullendorf knapp mit 28:27. Um nicht doch noch in den Relegationsbereich zu geraten müssen unbedingt die zwei Punkte geholt werden.

TV Pfullendorf 1  vs.  SG Gutach/Wolfach  28:29 (Hz 13:13)

Für den TVP spielten  C.Thews (TW) * T.Yaren (TW) * F.Brändlin * T.Brändlin * M.Burkert (1) * N.Hegge * E.Kempf (6/1) * M.Kempf (1) * M.Lehmann (1) * H.Luu Duc (2) * M.Scheitler * S.Single (2) * F.Staudacher (10/6).

TV Pfullendorf  SG Gutach/Wolfach

Zum Seitenanfang