Ohne wirklich jemals in Bedrängnis zu kommen, hat der TV Ehingen die Begegnung gegen den TV Meßkirch am Ende klar gewonnen.


Somit behalten die Ehinger auch weiterhin eine weiße Weste in der eigenen Halle und können nach sechs Spielen von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

Das Derby begann recht zäh, denn die Fehlerquote war auf beiden Seiten ziemlich hoch.  Ehingen hatte allerdings etwas mehr vom Spiel und konnte sich bis zur achten Minute auf 6:2 absetzen. Dieser Vorsprung gab dem Team von Trainer Florian Maier allerdings nicht die nötige Sicherheit, so dass die Gäste auf 8:7 aufschließen konnten (14. Minute). Doch dann kam der TVE-Express ins Rollen. Acht Tore in Folge innerhalb der nächsten elf Minuten sorgten für eine 16:7 Führung der Gastgeber. „Wir haben dieses Mal schon in der ersten Halbzeit Vollgas gegeben“, beschrieb Florian Maier diese Phase des Spiels. Routiniert und mit einem starken Marcel Kiyici im Tor wurde dieser Vorsprung bis zum Halbzeitstand von 19:10 nicht mehr aus den Händen gegeben.

Nach Wiederanpfiff konnte sich Florian Maier nun den Luxus erlauben, auch die Spieler, die mit zuletzt wenig Einsatzzeiten aufwarteten, aufs Parkett zu schicken. Und sie machten ihre Sache gut. Zwar konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden, aber bis auf wenige Ausnahmen gelang es den Gästen nicht, diesen Vorsprung entscheidend zu verkürzen. Ein starker Christoph Martin und Jan Häusler reichten nicht aus, um Ehingen in die Bredouille zu bringen. So ging es beim Stand von 30:21 in die letzten zehn Minuten des Spiels. Und die hatten es in sich: Sechs Minuten lang gelang den Ehingern kein Tor, drei Siebenmeter wurden in diesen sechs Minuten verworfen und auf beiden Seiten gab es jeweils zwei Zeitstrafen. Meßkirch verkürzte in dieser Phase auf 30:23, doch im Schlussspurt zogen die Hausherren nochmals an und gewannen am Ende mit 34:24, auch in dieser Höhe verdient, ihr erstes Derby der Saison.

Spielfilm: 1:0, 3:1, 3:2, 6:2, 6:4, 8:5, 8:7, 16:7, 18:9, 19:10 (HZ).
19:11, 20:11, 20:13, 21:14, 23:14, 23:16, 25:18, 27:19, 27:21, 30:21, 30:23, 33:23, 34:24.


TV Ehingen – TV Meßkirch 34:24 (19:10)

Für den TV Ehingen spielten: Sascha Merk, Marcel Kiyici (Tor), Bastian Dannenmayer (3), Matthias Schädler (2), Flaviu Gaie (4), Philipp Sartena (1), Martin Müller, Raphael Renz (4), Jonas Schmidt (6), Patrik Oexle (1), Philipp Stengele (1), Doru Hosu (5), Matthias Güntert (1/1), Filip Galic (6).

Für den TV Meßkirch spielten: Andreas Gasser, Jonathan Janeta (Tor), Patrick Henkel (1), Sebastian Gedig (5/4), Jürgen Kronhagel, Kai Zacharias (1), Christian Rebholz (2), Jan Häusler (4), Simon Kleinhans (2), Christoph Martin (6), Dennis Nopper, Jens Häusler (3).

Verwarnungen: Matthias Schädler, Martin Müller, Raphael Renz, Florian Maier (TV Ehingen), Kai Zacharias, Christian Rebholz, Christoph Martin (TV Meßkirch).
Zeitstrafen: Bastian Dannenmayer (2), Flaviu Gaie (2), Raphael Renz, Patrik Oexle, Philipp Stengele (TV Ehingen), Jan Häusler, Simon Kleinhans, Christoph Martin, Jens Häusler (TV Meßkirch).
SR: Manuel Kirchner, Martin Jehle.

TV Ehingen  TV Meßkirch

Zum Seitenanfang