Die Landesliga-Handballer der SG Gutach/Wolfach spielen auch im siebten Saisonspiel trotz Bestbesetzung weit unter ihren Möglichkeiten und verlieren gegen den TV Meßkirch ein Spiel, das sie niemals hätten verlieren dürfen.






Entsprechend enttäuscht zeigten sich Spieler, Fans und vor allem der Trainer nach dem Abpfiff.

Zu Beginn hatte die Defensive der Hausherren in der Gutacher Liebich-Sporthalle große Probleme mit dem agilen Spielmacher Kai Zacharias, der entweder selbst die Nahtstelle in der SG-Abwehr fand oder gut auf seine Nebenleute ablegte. Nach und nach kamen sowohl die Abwehr als auch SG-Keeper Claudius Baumann besser in Tritt und hielten den TVM erfolgreich auf Abstand. Nach 17 Minuten lagen die Schwarzwälder mit 9:6 in Führung. Zacharias und Linksaußen Jens Häusler hielten ihre Farben im Alleingang im Spiel und brachten Meßkirch auf 10:10 heran. In doppelter Unterzahl brachte Lukas Glunk die SG wieder mit 12:11 in Führung und zur Pause führte das Team von Oliver Kronenwitter und Martin Wöhrle verdient mit 16:13. Nach der Pause brachten drei Treffer von Meßkirchs Christoph Martin die Gäste nochmal auf 17:16 heran, doch aus einer nun stabilen Abwehr heraus setzte sich die SG wieder auf 22:18 ab (40.). Man hatte alles im Griff, den zweiten Saisonsieg auf dem Silbertablett und alle Chancen, frühzeitig den Sack zuzumachen. Stattdessen ließ man sich in der Schlussviertelstunde von diskussionswürdigen Entscheidungen der Unparteiischen vollkommen aus dem Konzept bringen und verlor gänzlich den Faden. So einseitig das Verhältnis von Zeitstrafen und Strafwürfen, so desolat die Torausbeute der SG-Angreifer in der Folgezeit.

Das ohnehin angeknackste Selbstvertrauen der Kronenwitter-Sieben wurde auch durch einen gehaltenen Siebenmeter von Simon Heinkele nicht größer. Überhastete Abschlüsse und Wurfpech auf der einen, gut freigespielte Außenspieler oder eben Siebenmeterpfiffe auf der anderen Seite brachten Meßkirch in der 52. Minute auf 24:24 heran und mit 24:25 in Front. Beim TVM übernahm Jan Häusler Verantwortung, bei den Gastgebern machte sich Resignation breit. Eine Minute vor Schluss erzielte Jan Häusler den vorentscheidenden Treffer zum 26:28, der Anschluss zum 27:28 durch Lukas Glunk kam zu spät.

Ratlos und enttäuscht musste die SG ihre vierte und unnötigste Saisonniederlage hinnehmen und ist nun endgültig im Abstiegskampf in der Landesliga Süd angekommen. Fotos: Horst-Dieter Bayer

Spielfilm: 0:1, 3:3, 6:4, 9:6, 10:10, 16:13; 17:13, 17:16, 22:18, 24:24, 26:28, 27:28

SG Gutach/Wolfach - TV Meßkirch 27:28 (16:13)

SGGW: Baumann, Heinkele; Ressel, Aberle „Schüsssele“ 5, Weber, Schillinger 1, Moser 2, Brohammer 2/2, Schmid 1, Mirco Lehmann, Glunk 9, Aberle „Staigerbauer“ 3, Mike Lehmann 2, Haas 2
TVM: Gasser, Kronhagel, Zacharias 6/2, Rebholz, Jan Häuser 9/4, Janeta, Kleinhans 2, Martin 5, Nopper, Potzinger, Jens Häusler.

 SG Gutach/Wolfach  TV Meßkirch

Zum Seitenanfang