Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier (5.Platz/14:8 Punkte) steht am Samstag (20 Uhr) vor dem letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2018.


Das Team von Trainer Simon Herrmann empfängt hierzu den BSV Phönix Sinzheim (8.Platz/12:12 Punkte).

Trotz der etwas angespannten Personalsituation in den letzten Wochen ist es dem HCH gelungen, vier seiner letzten fünf Spiele zu gewinnen und sich im oberen Tabellendrittel festzubeißen. Mit den Ballwerfern aus Sinzheim erwartet die Herrmann-Truppe nun den nächsten harten Brocken. Der BSV siegte zuletzt zwei Mal hintereinander und wird dem Gastgeber am Samstag alles abverlangen.

Vier der bisherigen fünf Heimspiele in der laufenden Saison entschied die Herrmann-Sieben für sich, sodass diese Serie nun noch weiter ausgebaut werden soll. Mit dem Gast aus Sinzheim gastiert ein Team in Elgersweier, welches über große individuelle Stärke verfügt. Unter anderem verfügt man mit dem schnellen Luis Pfliehinger auf Außen, Fabien Winogrodzki am Kreis und Torhüter Peter Fodor über drei Spieler, welche die Südbadenliga bestens kennen. Hinzu kommen nun Valliere Kirschner, der bisher eine ganz starke Saison spielt und Neuzugang Alexander Bossert, welcher einst in der Jugend lange gemeinsam mit Nationspieler Patrick Groetzki auf dem Parkett stand und gar selbst einen Einsatz in der Jugendnationalmannschaft in seiner Vita stehen hat.

Der HCH Hedos wird gegen die starken Sinzheimer mit allem dagegen halten müssen, was kurz vor der Weihnachtspause noch im Tank drin ist. Die personelle Situation wird bis am Samstag zwar offen sein, sollte aber auch im letzten Heimauftritt dieses Jahres keine zu große Rolle spielen. Die Mannschaft um Trainer Simon Herrmann hat in den letzten Wochen gezeigt, dass sie nun noch enger zusammengerückt ist und als Einheit bestehen kann.

Mit dem gleichen kämpferischen Einsatz und Wille wie am vergangenen Wochenende will man von Beginn an zu Werke gehen und seinen Anhängern nochmals zwei Punkte bescheren. Über mannschaftliche Geschlossenheit, einen schnellen und konsequenten Ball nach vorne und kontrolliertes und diszipliniertes Angriffsspiel will der HC Hedos Elgersweier, unterstützt von seinen Anhängern, am Samstag beide Punkte in Elgersweier behalten.

HC Hedos Elgersweier  SG Muggensturm/Kuppenheim

 

Zum Seitenanfang