Mit einer anspruchsvollen Aufgabe beginnt für das Team des TV Herbolzheim die Rückserie der Südbadenligasaison 19/20.


Die Gastgeber von der SG Kappelwindeck/Steinbach spielen, nachdem man in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entging, eine starke Saison und Trainer Sigurjón Sigurðsson kann bei Rundenhalbzeit mit dem Punktestand von 15:11 und dem 6.Tabellenrang mehr als zufrieden sein.

Die Rebland-SG praktiziert einen schnellen und attraktiven Angriffshandball und zeigt auch in der Abwehr viel Variabilität. Diese Vorzüge hat die Mannschaft der SG auch im Vorrundenspiel in Herbolzheim auf dem Parkett der Breisgauhalle gezeigt und dem TVH vor allem im zweiten Spielabschnitt das Leben schwer gemacht. Letztlich ließ sich die TVH-Erste in der Vorrundenpartie kurz vor Spielende bei einer 2-Tore Führung noch die Butter vom Brot nehmen und musste sich mit einem 28:28 Unentschieden begnügen. Dies war nicht nur der kämpferischen Einstellung der Sieben von Trainer Sigurðsson zu verdanken. Es galt zu resümieren, dass die Rebländer ein eingespieltes Team sind und mit dem in dieser Saison stark auftrumpfenden Mittelmann Jeremias Seebacher und dem wurfgewaltige Linkshänder Johannes Höll über Ausnahmekönner verfügen.

Der TVH-Sieben von Coach Mirko Reith ist also bewusst, was sie in Steinbach erwartet und fährt mit Respekt aber ohne Angst zum ersten Punktespiel im Jahr 2020. Die Breisgauer wollen ihre Chance auch in der Fremde suchen und wollen sich in der Rückrunde die zum Nichtabstieg notwendigen Punkte möglichst früh erspielen. Mit den in der Hinrunde fehlenden und nun in der Rückserie dem TVH-Team zur Verfügung stehenden Rückraumakteuren Oliver Bührer und Niklas Pommeranz verfügt TVH Coach Mirko Reith über mehr Alternativen sowohl im Angriff als auch im Abwehrverbund.

Reith macht klar, dass er von seinem Team für die Rückrunde totales Engagement und eine kämpferische Einstellung erwartet. Dies gilt es nun also gleich zum Rückrundenauftakt bei der SG Kappelwindeck/Steinbach zu zeigen. Chancenlos reist der TVH nicht nach Steinbach. Wenn es auch kein einfaches Unterfangen werden wird, die Mannschaft wird alles daransetzen vom Gastspiel etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen. Kapitän Florian Troxler und sein Team hoffen darauf, dass einige Herbolzheimer Fans nach Steinbach fahren, um die Mannschaft zu unterstützen.

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:
Samstag 18.01.2020:
Heimspiele in der Üsenberghalle:
10:00 Uhr E-Jugend: SG Ken/Her E1J : SG Waldk./Denzlingen E2J
11:30 Uhr Mädchen D: SG Ken/Her MäD : HG Müllh./Neuenb. MäD
12:50 Uhr Mädchen C: SG Ken/Her MäC : SG SFE Frbg./Zähr. MäC
14:10 Uhr C-Jugend: SG Ken/Her CJ : DJK Bad Säckingen CJ
Auswärtsspiele:
12:50 Uhr D-Jugend: TuS Oberhausen DJ : SG Ken/Her DJ, Rheinhausen/Rheinmatthalle
14:00 Uhr Mädchen E: TuS Oberhausen MäE : SG Ken/Her MäE, Rheinhausen/Rheinmatthalle
14:00 Uhr Damen: SG Köndringen/Teningen Da2 : TVH Da, Teningen/Ludwig-Jahn-Sporthalle
15:55 Uhr B-Jugend: SG Köndr./Ten. B2J : SG Ken/Her BJ, Teningen/Ludwig-Jahn-Sporthalle
Sonntag 19.01.2020:
17:00 Herren: SG Kappelwindeck/Steinbach 1 : TV Herbolzheim 1 Steinbach/Sportschule, Halle II.

SG Kappelwindeck/Steinbach  TV Herbolzheim

Zum Seitenanfang