Ein tolles Spiel des TVH-Teams sahen die Zuschauer, die am Samstag zur Begegnung der TVH-Ersten gegen den punktgleichen TuS Helmlingen in die Breisgauhalle gekommen waren.


Eine konzentrierte und effektive Defensivarbeit von Spielbeginn an stellte die Gästeoffensive vor große Probleme. Bereits nach gespielten 7 Minuten führte das druckvoll angreifende TVH-Team mit 5:1 und der Coach des TuS Helmlingen, Ralf Ludwig sah sich schon zu diesem Zeitpunkt gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Allzu viel Wirkung folgte allerdings daraus nicht, blieb der TVH doch, sowohl im Angriff als auch in der Deckungsarbeit, das bessere Team.

Nach 15 Spielminuten lag der TVH beim Stand von 10:5 mit 5 Toren in Front. In der Folge hatte die TVH-Abwehr die Haupttorschützen der Helmlinger, Marc Müller und Tomasz Pomiankiewicz gut im Griff, die zwar mit je 2 Toren die ersten 4 Tore der Gäste erzielt hatten, dann allerdings im ersten Spielabschnitt nur noch einmal (Pomiankiewicz 29.Min.) erfolgreich sein konnten.

Der TVH blieb in der Deckungsarbeit weiter stabil und der Druck, den Alexandre Weiss und die Halbspieler des TVH, Marius Schmieder und Oliver Bührer auf die Deckung der Gäste ausübten schaffte Räume, sodass die Außen Schrodi und Reymann, sowie Kreisläufer Patrick Hoch in Szene gesetzt werden konnte. Der Angriff-/Abwehrwechsel zwischen Oliver Bührer und Yannick Guth war an diesem Tag ein probates taktisches Mittel, dass dem TVH sowohl im Angriff als auch der Abwehr Stabilität verlieh. Nach 25 Spielminuten führten die Einheimischen mit 16:9 und nachdem Thomasz Pomiankiewicz beim Stand von 20:11, Sekunden vor dem Halbzeitpfiff einen 7-Meter-Wurf nicht im TVH-Kasten unterbringen konnte ging das TVH Team mit einer beruhigenden 9-Tore-Pausenführung in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt hielt der TVH den Gegner auf Abstand. Die nun eingesetzten Sascha Ehrler und Timo Hoch sowie Kapitän Florian Troxler, Florian Blättler und der junge Luca Fees sorgten dafür, dass der TVH weiter in der Erfolgsspur blieb. Den Gästen gelang es nicht nochmals in echte Schlagdistanz zu kommen.

Nachdem sich der junge TVH-Torhüter Adrian Ohnemus eine Fußverletzung zuzog, war es Michael Schiffner der sich nahtlos ins Team einfügte und mit seiner Routine das Gehäuse des TVH verteidigte.

Mit dem 39:29 Heimsieg schaffte der TVH sogar das Kunststück, nach der Niederlage gegen Helmlingen in der Vorrunde mit 9 Toren Unterschied, den direkten Vergleich doch noch für sich zu entscheiden, was die Mannschaft von TVH-Trainer Mirko Reith, nach dem Abpfiff mit den TVH-Fans ausgiebig feierte.

Spielfilm: 1.HZ: 1:0, 2:0, 2:1, 3:1, 4:1, 5:1, 5:2, 6:2, 7:2, 7:3, 7:4, 8:4, 8:5, 9:5, 10:5, 10:6, 11:6, 11:7, 12:7, 12:8, 13:8, 14:8, 15:8, 15:9, 16:9, 17:9, 17:10, 18:10, 18:11, 19:11, 20:11
2.HZ: 21:11, 21:12, 22:12, 22:13, 22:14, 22:15, 23:15, 23:16, 24:16, 24:17, 25:17, 25:18, 16:18, 27:18, 27:19, 28:19, 28:20, 29:20, 29:21, 29:22, 30:22, 30:23, 30:24, 31:24, 32:24, 32:25, 32:26, 33:26, 34:26, 35:26, 36:26, 36:27, 36:28, 37:28, 37:29, 38:29, 39:29.

TV Herbolzheim - TuS Helmlingen 39:29 (20:11)

TV Herbolzheim: Alexander Weiss (2), Marius Schmieder (6), Patrick Hoch (1), Frank Reymann (2), Luca Fees, Robin Schrodi (2), Adrian Ohnemus, Florian Troxler (3/1), Yannik Guth (2), Timo Hoch (6), Oliver Bührer (11/3), Florian Blättler (1), Sascha Ehrler (3), Michael Schiffner, Mirko Reith, Frank Klomfaß; Trainer: Mirko Reith

TuS Helmlingen: Maximilian Zimmer, Michael Zimmer-Zimpfer (5), Marius Wagner (2), Merlin Kempf (7), Joel Kraus, Julian Bissinger, Marc Müller (5), Lars Schmitt (1), Steve Reichenberger (2), Sven Schmitt, Manuel Strübel, Mike Reichenberger (3/3), Tomasz Pomiankiewicz (4), Ralf Ludwig, Benjamin Ackermann, Jan Parpart, Cedric Huber; Trainer: Ralf Ludwig

Schiedsrichter: Matthias Kaufhold (DJK Singen), Daniel Lehmann (DJK Singen)

Gelb: Florian Troxler (7.), Timo Hoch (8.) / Marius Wagner (11.), Ralf Ludwig (8.)

Strafminuten: 6:6

2 Minuten: Frank Reymann, Frank Reymann, Florian Troxler / Ralf Ludwig, Marc Müller, Michael Zimmer-Zimpfer

Vergebener Siebenmeter: - / Tomasz Pomiankiewicz

TV Herbolzheim  TuS Helmlingen

Zum Seitenanfang