Mit ihrer schlechtesten Saisonleistung wurden die Mukus sprichwörtlich von den Sandweierern überrollt.


Von Anfang an kamen die Jungs überhaupt nicht ins Spiel. Vorne im Angriff wurde alleine  rumgewurschtelt und in der Abwehr träumte jeder vor sich hin. Der hochmotivierte Gegner, der jeden Zähler dringend nötig hat, konnte locker auf 5:0 davon ziehen. Erst nach dem 9:3 fingen sich die Jungs ein wenig und konnten bis zum 13:9 das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Doch das war leider nur ein kleines Strohfeuer, denn bis zur Pause vergrößerte sich der Abstand dann wieder auf 17:9.

Direkt nach der Pause dann das endgültige Debakel: Sandweier zog ohne größere Kraftanstrengung auf 25:10 (40.min). Eklatant war auch wieder einmal die schwache Torausbeute, wenn man die Chance hatte, selten aber vorhanden, frei aufs Tor zu werfen. Danach schaltete der Gastgeber einige Gänge zurück und das Spiel plätscherte dann bis zum Schluss so vor sich hin.

Das nächste Spiel ist am 22.04.2018 um 17:00 in Muggensturm gegen den Spitzenreiter HSG Ortenau Süd. Hoffe, dass da eine andere Mannschaft auf dem Platz steht, Betonung auf Mannschaft und nicht auf Spieler!

TVS Baden-Baden II – SGMK II: 35:22 (17:9)

Es spielten: Hannes Niethammer, Mathieu Rausch;  Frank Haller (5/2), Nick Stahlberger (4), Paul Freyer (4/1), Robin Ziegler (3), Markus Krauth (2), Marco Hofacker (2), Roman Lehmann (1), Patryk Dzierzawski (1), Andreas Herrmann, Michael Freyer.

TVS 1907 Baden-Baden  SG Muggensturm/Kuppenheim

Zum Seitenanfang