Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier ist am Samstag erfolgreich in die neue Saison gestartet.






Das Team von Trainer Simon Herrmann siegte in heimischer Halle gegen Aufsteiger TuS Oberhausen mit 26:22 (14:13). „Wir haben gegen einen guten Gegner wichtige zwei Punkte geholt“, zollte Hedos-Coach Herrmann dem Aufsteiger nach Spielende Respekt. Sein Team startete etwas holprig in die neue Südbadenliga-Saison und musste zunächst einem Rückstand hinterher laufen. Vor allem im Defensivbereich brauchte die Herrmann-Sieben eine knappe Viertelstunde um seinen Rhythmus zu finden.

Über 2:3, 3:6 bis hin zum 6:9 (14.) rannten die Gastgeber dem TuS zunächst hinterher. Nachdem die Anfangsnervosität dann endgültig abgelegt wurde, stabilisierte sich die Abwehr von Minute zu Minute und auch im Angriff zeigte der HCH ein variables und druckvolles Angriffsspiel. Fünf Treffer in Folge sorgten für die 11:9-Führung (20.) und die Herrmann-Truppe schien angekommen in der neuen Saison. Spätestens beim 14:11 knapp fünf Minuten vor dem Seitenwechsel schien es so, als könne sich der HC Hedos schon im ersten Spielabschnitt einen komfortablen Vorsprung herauswerfen. Kleine Nachlässigkeiten, verbunden mit zwei Ballverlusten, nutzte der Gast aus Oberhausen allerdings um bis zur Halbzeitpause doch wieder auf 13:14 zu verkürzen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war die Partie zunächst ausgeglichen. Bis zum 17:17 (38.) ging es hin und her und keine der beiden Teams schaffte es, sich nennenswert von seinem Gegner zu lösen. In der Folgezeit kam Hedos-Keeper Christoph Plschek immer besser in die Begegnung und sorgte mit seinen Paraden dafür, dass sich die Einheimischen nun Tor um Tor absetzen konnte.

Beim 21:17 (43.) hatte es der HCH dann geschafft, erstmals etwas deutlicher ins Vordertreffen gehen zu können. Der TuS gab sich allerdings weiterhin nicht geschlagen und blieb in Schlagdistanz. Angetrieben von den Hedos-Anhängern konnten die Einheimischen das Niveau hoch halten und insbesondere in der Defensive deutlich zulegen. Doch auch im Angriff zeigte die Herrmann-Sieben phaseweise schon sehr gute Ansätze und brachte den Vorpsrung über 22:19, 25:21 bis hin zum 26:22-Endstand zu den ersten beiden Punkten ins Ziel.

Am Ende konnte man von einem gelungen Aufktakt in die neue Saison sprechen. Abgesehen von einer holprigen Anfangsphase steigerte man sich mit zunehmender Spielzeit und siegte letztendlich verdient.

Am kommenden Wochenende ist man beim ersten Auswärtsspiel zu Gast bei der SG Köndringen/Teningen und will dort dann die ersten Auswärtsspunkte einfahren.

Spielfilm: 1:0, 2:2, 3:6, 6:9, 11:9, 13:10, 14:11, 14:13 (Halbzeit),
16:14, 16:16, 21:17, 22:19, 22:21, 25:21, 26:22 (Ende).

HC Hedos Elgersweier:
Plschek, Waidele; Hackl 5, Robin 3, S. Räpple 2/2, Metelec 6, Oehler, Oßwald, Vetter 1, Scavelli, C. Räpple 5, Fritsch 4.

TuS Oberhausen:
Karl, Maurer 4, Köbele 4, Martinez 1/1, Stoeffler 2, Metzger 1, Zamolo 4, Hörsch, Freppel 5/3, Moser, Bergner, Kölblin, Bauer 1, Gasser.

HC Hedos Elgersweier  TuS Oberhausen

Zum Seitenanfang