Ab nächster Woche beginnt für die TSV-Mädels die neue Saison in der Badenliga.


Daher war das Turnier, wie in jedem Jahr, ein guter Test für die bevorstehenden Spiele. Mit von der Partie war auch TV Sinsheim, auf den unsere Mädels in der kommenden Saison noch öfter treffen werden.

Das Turnier wurde in 2 Gruppen ausgespielt. In Gruppe 1 traten die HSG Bergstraße, die HSG Weinheim/Schriesheim/Oberflockenbach, der TV Sinsheim und die JSG Neuthard/Büchenau gegeneinander an. In Gruppe 2 traf der TSV Birkenau auf die JSG Rot/Malsch und den HC/VFL Heppenheim.

Die TSV-Mädels starten gut ins Turnier und gewannen gegen Rot/Malsch relativ problemlos. Zuspiel und Abstimmung in der Abwehr funktionierten gut. Das Spiel konnte der TSV mit 15:8 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen Heppenheim gingen die Birkenauerinnen zunächst zwar in Führung, mussten diese allerdings, aufgrund mehrerer Fehlwürfe, ab der 2. Hälfte aus der Hand geben. Zum Schluss stand es 10:6 für die Heppenheimerinnen, die sich damit den Gruppensieg sicherten.

Der TSV, damit Gruppenzweiter, traf im Spiel um Platz 3 auf den altbekannten Lokalrivalen HSG Weinheim/Schriesheim/Oberflockenbach. Begünstigt durch viele Abspielfehler auf gegnerischer Seite gingen unsere Mädels auch hier gleich mit einem komfortablen Vorsprung in Führung, den sie diesmal aber nicht mehr aus der Hand gaben. Das Spiel endete mit 8:4 für die Mädels des TSV. Ein hervorragender 3. Platz war das Ergebnis.

Das Endspiel bestritten der HC/VFL Heppenheim und der TV Sinsheim, der sich Platz 1 in Gruppe 1 gesichert hatte. Die Partie endete mit 7:3 für den TV Sinsheim, der sich damit den Turniersieg holte.

TSV Birkenau

Zum Seitenanfang