Die erste Mannschaft des TSV Rintheim überzeugt zum Rückrundenauftakt in Mühlburg und gewinnt verdient mit 24:35.


Die Partie begann ganz nach Geschmack des TSV. Mit viel Übersicht und Geduld spielten die Rintheimerinnen die Angriffe aus und gingen folglich mit 0:3 in Führung (7. Minute). Die Gastgeberinnen kamen jedoch im Anschluss besser in die Partie und konnten in der 20. Minute den Anschlusstreffer zum 9:10 Spielstand erzielen. Ab dann drehte der TSV zunehmend auf. Sehenswerte Anspiele an die Außen- und Kreisspieler sowie schnelle Ballstafetten im Rückraum waren an diesem Tag die große Stärke im Rintheimer Angriff. Fünf Tore in Folge kurz vor der Pause unterstrichen die bestechende Moral der Rintheimerinnen, die auch in der Abwehr eine starke Leistung zeigten und die gegnerischen Angriffe immer wieder frühzeitig unterbinden konnten.

Nach dem Seitenwechsel (11:15) kam Mühlburg gestärkt aus der Kabine und schloss zunächst auf zwei Tore auf, ehe sich der TSV wieder sammelte und die Mädels um Bene Hettich nochmals mit sieben Treffer in Folge ohne Gegentor nachlegten. Am Ende feierten die Damen aus Rintheim einen ungefährdeten und in dieser Höhe verdienten 24:35 Auswärtssieg und bleiben damit Spitzenreiter der Verbandsliga. „Ich bin stolz auf die Leistung der Mannschaft. Die Stimmung war toll, wir haben super zusammengespielt und die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, sehr gut umgesetzt“, freut sich Bene Hettich mit seiner Mannschaft, die damit endlich den Auswärtsfluch in Mühlburg abschütteln kann.

Es spielten: Jakob, Weißinger; S. Lutz 3, Peitler 3, Hellmuth, Bauer 5, Hofmann 3, K. Lutz 2, Kisling 1, Lang, Müller 1, Stenzel 5/1, Binder 4, Kubat 7/1.

TSV Rintheim

Zum Seitenanfang