Den ersten Neuzugang für die kommende Saison hat der Sportliche Leiter der MadDogs, Bernd Locher, in den vergangenen Tagen in trockene Tücher gebracht.


In Lukas Fischer kehrt ein verlorener Sohn zu seinem Heimatverein zurück. „Wir sind glücklich, dass sich Lukas für uns entschieden hat, denn er hat seine komplette Jugend bei uns verbracht und auch seine ersten Schritte im Aktivenbereich bei uns gemacht“, erklärt Locher, „außerdem hat er sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt und ist aktuell mit 162 Toren der Toptorschütze der Baden-Württemberg Oberliga beim TV Plochingen.“

2015 wechselte der heute 21-Jährige zur SG H2Ku Herrenberg. Nach zwei Jahren unter der Stiftskirche zog es ihn weiter zum TV Neuhausen/Erms, ehe er sich im vergangenen Sommer dem TV Plochingen anschloss. „Ich freue mich, zum TSV zurückzukehren und unter Eckard Nothdurft den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen“, so Fischer, „zudem kann ich es kaum noch erwarten, mit meinen Freunden Luis Sommer und Hannes Grundler in einer Mannschaft zu spielen.“

TSV Neuhausen/Filder

Zum Seitenanfang