Nach der Zusage von Gerrit Bartsch können die Verantwortlichen der HU Freiburg weitere Zugänge für die Landesligamannschaft vermelden.

Moritz Schmidberger verstärkt zukünftig die Linksaußenposition, Philipp Breitbart die Torwartposition. Nach langer Verletzungspause ist Philipp Vogt wieder einsatzbereit. Alle in der HU Freiburg sind sich einig, dass sowohl die erste Mannschaft mit dem 11. Platz in der Landesliga als auch die Zweite mit dem Klassenerhalt über die Relegation in der Bezirksklasse die Saison 17/18 unter ihren Möglichkeiten abgeschlossen haben. Für die kommende Runde ist man aber sehr zuversichtlich, die gesetzten Ziele zu erreichen. Um diesen mehr Nachdruck zu verleihen, wird der Kader Landesligamannschaft gezielt verstärkt.

Auf der Linksaußenposition wird für die Unioner ab Sommer Moritz  Schmidberger auflaufen. Moritz wechselt vom Südbadenligisten SG Waldkirch/Denzlingen und ist wahrlich kein Unbekannter in der Jahnhalle, Freiburg-Zähringen. Bereits als Jugendspieler war er beim TSV Alemannia Zähringen aktiv. Die Union freut sich sehr über die Rückkehr eines super engagierten und top motivierten Linksaußen. Moritz wird ab Herbst ein Studium in Freiburg aufnehmen.

Schon zu Jahresbeginn ist Torwart Philipp Breitbart zur HU Freiburg gestoßen. Er kam aus beruflichen Gründen nach Freiburg und konnte die Verantwortlichen aufgrund seiner gezeigten Leistungen überzeugen. Philipp spielte in seiner Jugend in der Jugendbundesliga und in der Hessenauswahl, dort u.a. zusammen mit den heutigen Handballprofis Steffen Fäth und Petar Djordjic. In seiner Freizeit schreib er als freier Journalist für die Handballwoche.

Fast wie ein weiterer Neuzugang ist Philipp Vogt. Schon im Januar 2017 wechselte er vom damaligen Drittligisten SG Köndringen/Teningen zur HU Freiburg. Doch schon im zweiten Pflichtspiel für die HU verletzte Philipp sich so schwer am Knie, dass die Rekonvaleszent ein Jahr benötigt. Nun ist die Verletzung aber komplett ausgestanden. Philipp ist Linkshänder und soll auf der rechten Halb- oder Außenposition eingesetzt werden. (Bericht: Clemens Schiel).

Handball Union Freiburg

Zum Seitenanfang